Wer kennt sie nicht? Instagram ist wohl eine der bekanntesten Social-Media-Apps auf dem Markt. Die Nutzeranzahl nimmt täglich zu und immer mehr Menschen entscheiden sich, ihr Privatleben oder auch sonstige Dinge über diesen Kanal zu teilen. Auch die App selbst entwickelt sich stets weiter. So kann man seit Kurzem sogar Reels hochladen und damit die eigenen Follower auf eine Reise in den Alltag mitnehmen – egal, ob beim Kochen, beim Tanzen oder beim Spielen. In diesem Artikel erfahren Leser, warum die Social-Media-App so angesagt ist und welche Funktion noch relativ unbekannt ist.

Instagram – mehr als eine App, um sich nur zu verbinden

a) Leichte Handhabung

Neben Facebook, TikTok oder Twitter kann sich Instagram auf jeden Fall sehen lassen. Die App gehört zu Facebook. Deshalb ist es möglich, die Inhalte von der einen auf die andere App zu laden. Wer beispielsweise einen Beitrag auf Instagram macht, kann diesen automatisch auch über Facebook teilen. Durch die leichte Handhabung ist sie auch bei Menschen beliebt, die sonst weniger mit Technik am Hut haben.

Instagram lässt sich problemlos auf jedes Smartphone downloaden und besticht mit einem freundlichen Design und vielen Möglichkeiten, sich zu zeigen und seine Lieblingsthemen zu verbreiten.

b) Verschiedene Funktionen sorgen für viel Abwechslung

Gerade die junge Zielgruppe liebt es, sich über Storys zu zeigen, einen Einblick in das eigene Leben zu geben, und noch näher am Follower dran zu sein. Eine Story ist schnell gedreht und bietet dem Zuschauer dennoch einen Mehrwert. Auf der anderen Seite können Nutzer natürlich auch lange Beiträge schreiben, die einen noch tieferen Einblick geben können. Hat man hingegen nicht Lust auf viel Text, sollte das Foto entsprechend hervorstechen. Hierbei spielt die Kameraqualität des Smartphones eine essenzielle Rolle, um hochwertige Fotos von lecker zubereiteten Gerichten, dem schönsten Strand aus dem letzten Sommerurlaub oder die herrliche Berglandschaft zu schießen. Falls die Qualität des Handys nicht ausreicht, kann eine Spiegelreflexkamera hilfreich sein. So garantiert man dem Follower einen Mehrwert in Form von wunderschönen Bildern.

Zudem können seit Neuestem auch kurze Videos in Form eines Reels geteilt werden. Dabei gibt es einen eigenen Button, der ähnlich wie bei TikTok, alle Videos aufruft. Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit ist ein Reel schneller „konsumiert“ als ein IGTV. Darunter versteht man ein Video, das im Feed hochgeladen werden kann (ähnlich wie ein normaler Beitrag). Die Länge des Videos kann dabei höchstens 15 Minuten betragen.

c) Große Auswahl an diversen Themenbereichen

Ein weiterer Vorteil ist, dass Instagram nicht nur für private Zwecke genutzt werden kann. Somit werden nicht nur schöne Familienfotos oder jene aus dem Urlaub hochgeladen. Durch die vielen Influencer, die ihre Abonnentenzahl ständig steigern, ist es möglich, einen Einblick in die verschiedensten Interessensgebiete zu erhalten. Egal, ob man sich für Sport, Ernährung oder Beauty interessiert – auf Instagram finden Nutzer zu jedem Thema das Richtige. Auch wenn Instagram im ersten Moment als oberflächlich empfunden werden könnte, ist dies nicht der Fall. Es gibt genügend Nutzer, die hochinteressante und hilfreiche Beiträge zu den verschiedensten Themengebieten hochladen.

Das könnte eingefleischte Instagram-Liebhaber auch interessieren: https://www.indexierer.de/onlinemarketing/marketing-mit-instagram-bilder-texte-hashtags/.

Lust das Profilbild des Lieblings-Instagramers vergrößert zu sehen?

Wer kennt die Situation, dass man sich durch verschiedene Instagram Fotos klickt und plötzlich auf ein Profil stößt, bei dem das Profilbild nur schwer erkennbar ist?

Viele Nutzer wissen nicht, dass es eine Möglichkeit gibt, die die Instagram Bilder einfach und schnell vergrößert. Möchten Sie das auch probieren? Dann nutzen Sie izoomyou, um das Bild, das Sie im Detail sehen möchten, zu vergrößern.

Grundsätzlich brauchen Nutzer dafür nur die Seite aufrufen und dort den Kanalnamen einzugeben. Dann erscheint sofort das Bild in vergrößerter Ansicht – damit hat das Ratespiel, was sich auf dem Bild verbirgt, endlich ein Ende.

Zusätzlich hat man auch die Möglichkeit, das Bild zu downloaden. Wichtig ist, dass die Nutzer hierbei über die Gesetzeslage Bescheid wissen, und die heruntergeladenen Bilder nicht veröffentlichen. Auch wenn die Fotos eines anderen Channels noch so schön sind, dürfen diese nicht weiterverbreitet werden. Das Bildrecht liegt bei demjenigen, der es hochgeladen hat.

Bildquelle: https://www.pexels.com/de-de/foto/beruhren-bildschirm-display-elektrik-1092671/

Share This