SEO Magento 2 OnlineshopsMit den Magento 2 SEO Features stehen Shopbetreibern neue Möglichkeiten zur Verfügung, im Wettbewerb um Neukunden suchmaschinentechnisch vorne zu liegen. Die gängigen Suchmaschinen wie Bing und Google sind aus Sicht der Shopbetreiber nämlich nichts anderes als digitale Marktplätze, bei denen es gilt, die Aufmerksamkeit des Kunden vor seinen eigenen Konkurrenten zu bekommen.

Trotz SEO Software für Shopsysteme ist das Thema der Suchmaschinenoptimierung bei Online Shops häufig nicht voll ausgeschöpft, was wertvolle Rankingplätze kostet. Dies haben die Softwarehersteller von Magento erkannt und bieten mit den neuen Tools von Magento 2 die Möglichkeit der vollen Potentialausschöpfung.

SEO umfasst per Definition grundsätzlich alle Maßnahmen welche bezwecken, dass Internetseiten im Suchmaschinenergebnis weiter oben angezeigt werden. Dies ist von höchster Relevanz für jeden gewerbetreibenden Webseiten- oder Shopbesitzer, da Nutzer schnell fündig werden möchten und sich nicht die Mühe machen, auf den unteren Plätzen der Ergebnisliste nachzuschauen.

Shopbetreiber sollten laut Hersteller daher wissen, wie man mit einem Shopsystem wie Magento 2 effizient arbeiten und gute Suchmaschinenergebnisse erzielen kann.

Im Vergleich zum Vorgängermodell beinhalten die wichtigsten Neuerungen regelbasierende XML Sitemap, robot.txt per StoreView, neue Filter- & Paginierungsmethoden und die Integrierung strukturierter Daten.

Die regelbasierende XML Sitemap-Erzeugung ermöglicht, dass Suchmaschinen neue Inhaltsseiten der Webseite direkt auslesen können. Dabei können mit dem neuen Tool Crawl-Frequenz und Priorität des neuen Inhalts durch den Shopbetreiber definiert werden. Google liest dann diejenigen Inhalte aus, die für den Online Shop und dessen Kunden am wichtigsten sind. Magento 2 ermöglicht demnach subjektive Steuerung der Aktualität des Suchmaschinen-Index.

Als neu gilt auch, dass die robots.txt jetzt je nach StoreView mit unterschiedlichen Inhalten ausgegeben werden können. Dies ist insbesondere dann interessant, wenn mehrsprachige Bild- und Dateiordner vorhanden sind. Laut Hersteller ist jedoch zu beachten, dass robots.txt nicht das Auslesen von Bilder- oder JavaScriptOrdnern verboten wird, da dies einen Einbruch beim Suchmaschinenranking auslösen kann.

Aufgrund neuer Filter- und Paginierungsmethoden weiß Google & Co. mit Magento 2 nun sofort, was für Kategorie- und Filterseiten die Hauptseite umfasst und ignoriert Unterseiten mit Angaben zu Filtern. Dies erleichtert Shopbetreibern die Pflege und minimiert das Risiko von Duplicate Content.

Strukturierte Daten helfen dem Suchenden beim Suchergebnis dabei, Informationen zum angebotenen Produkt zu liefern. Mit Magento 2 ist die Integration dieser Daten nun voreingestellt und weniger aufwendig als beim Vorgängermodell.

Diese vier Neuerungen sollen dem Shopbetreiber dabei helfen, das volle Potential seiner Seite bei der Suchmaschinenoptimierung ausschöpfen zu können.

Vor dem Hintergrund eines immer härter werdenden Online Wettbewerbs betont der Hersteller die Wichtigkeit dieser Maßnahmen.

Share This