„Instagram – das ist doch wie Facebook, nur eben ausschließlich mit Bildern.“ So einfach ist das nicht – und schon gar nicht für jene, die Instagram als umfangreiche Marketingplattform verstehen gelernt haben. Jeder, der via Instagram erfolgreich auf etwas aufmerksam machen möchte, ob Einzelperson oder Konzern, sollte sich an einige wichtige Regeln halten – oder sich von einem Profi beraten lassen.

Ein Bild, viele Worte

Auch wenn es heißt, ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte, stellt Instagram seinen Nutzern 150 Zeichen zur Beschreibung des Accounts zur Verfügung. Diesen wenigen Platz sollte man wie einen stark verkürzten Elevator-Pitch verstehen. Einfach Worte, kurze Sätze und Emojis nutzen – das ist der Start für gutes Instagram-Marketing. Weitere Textoptionen auf Instagram sind die Hashtags. Maximal 30 davon pro Bild erlaubt das soziale Netzwerk. Hashtags sind wichtig, da diese zum einen von Followern zum Verbreiten des Inhalts verwendet werden, zum anderen der Instagram-Algorithmus besonders nach diesen sucht.

Erzählt eine Geschichte für die Follower

Die Follower sind die Zielgruppe, die man mit gutem Storytelling, mit strategischer Überlegung und seit kurzem mit kleinen Videos, ähnlich den Youtube Videoaufrufen, erreichen will. Gutes Storytelling zeigt das Produkt, gewährt auch Einblick hinter die Kulissen und ermöglicht es, durch „authentisches“ Auftreten das Image zu steuern. Follower wollen auch eine gute Usability – vor allem auf mobilen Endgeräten. Daher ist eine Verknüpfung des Accounts mit einer responsiven Website heutzutage besonders wichtig.

Der Redaktionsplan bringts

Geplant veröffentlichter Inhalt entlastet nicht nur das tägliche Arbeiten, ein Redaktionsplan ermöglicht erst ein strategisches Vorgehen. So kann man die Follower gezielt animieren etwas zu Posten, Instagram Likes zu generieren, an Wettbewerben teilzunehmen oder wiederholt eigene Hashtags etablieren.

Viele Möglichkeiten erfolgreich zu sein

Weitere Möglichkeiten des professionellen Instagram-Marketings sind die bereits erwähnten Kurzvideos, die Nutzung der Instagram-Filter, die Veranstaltung eines InstaMeets, das Folgen und Liken anderer aber ähnlicher Profile und natürlich das Out-of-the-Box-Denken, das zu Alleinstellungsmerkmalen führt.

Professionelle Hilfe

Man sieht, die Bandbreite an Marketingmöglichkeiten eines sozialen Netzwerkes, dass „nur“ mit Bildern operiert, ist groß. Hinzu kommen noch Strategien zu den Themen „Instagram Follower kaufen“ oder ein Verständnis der Instagram Likes. Professionelle Hilfe, wie diese zum Beispiel folleo – Social Media Marketing anbietet, kann ein gutes Produkt, bildlich gesprochen, in das beste Licht rücken.

Share This