fbDer neue Newsfeed-Algorithmus von Facebook bringt einige Änderungen für Social Media Manager mit sich. Der neue Newsfeed fokussiert sich mehr auf die Interaktion der Nutzer untereinander und nicht auf die Interaktion zwischen Nutzer und Unternehmen.

 

Welche Risiken entstehen durch den neuen Newsfeed-Algorithmus?

Eine Gefahr für Unternehmen besteht darin, dass die Sichtbarkeit der eigenen Seite durch den neuen Algorithmus leidet, die Seite also weniger Traffic erzielen kann. Dies ist durch die Fokussierung auf die Interaktion zwischen den Nutzern begründet. Ein finanzielles Risiko könnte es darstellen, dass Facebook mit dem neuen Algorithmus hofft, seine Werbeformen populärer zu machen und die Unternehmen zwingt mehr Geld für Marketing bei Facebook auszugeben.

Wie kann dem neuen Newsfeed-Algorithmus entgegengewirkt werden?

Um von dem neuen Algorithmus weniger betroffen zu sein, ist es hilfreich, eine starke Community hinter sich zu haben. Dies bedeutet beispielsweise, dass gepostete Artikel häufig von den eigenen Nutzern geteilt werden und so diese Artikel doch im Newsfeed auftauchen. Denn der Großteil des Traffics wird nicht von der eigenen Seite, sondern durch die Nutzer erzeugt. Desweiteren ist es wichtig, sich nicht nur auf Facebook zu verlassen, sondern auch auf mehreren Plattformen aktiv zu sein, etwa auf Instagram.

Bidnachweis: geralt / pixabay.com

Share This