Obwohl Social Media Networks wie Facebook und Co. immer mehr Leute erreichen, bekommen Printmedia ein langsames, kleines Comeback. Viele Fakten können dadurch zu einer kleinen Renaissance von Print führen, da immerhin Tageszeitungen über 56 Millionen Menschen in ganz Deutschland täglich erreichen.

Renaissance der Printmedien

Social Media Networks bilden einen der größten Kommunikationsmärkte in Deutschland. Dennoch erleben die Printmedien ein kleines Comeback. Täglich werden Tageszeitungen wie die Bild in Millionenauflage verkauft, sodass über 56 Millionen Leute allein in Deutschland durch Printmedien versorgt werden. Viele Verlage sind auf die neu gewonnene Chance aufmerksam geworden. Vor allem die Bild-Zeitung nimmt stetig an Größe zu. Berichte und exklusive Interviews wie jene von Donald Trump und Wladimir Putin, welche die Bild in den Mittelpunkt gerückt haben. Zahlreiche internationale, nationale wie regionale Themen sorgen dafür, dass die Bild inzwischen stärker in Deutschland vertreten ist als Facebook.

Größere Reichweite als Facebook

Dennoch ist die Bild, wie alle Tagesmedien, von einem starken Auflagenrückgang betroffen. Zugleich schaffte es die Bild, ihre Reichweite zu steigern und 37 Millionen Leser zu erreichen. Dies bedeutet sogar 4 Millionen mehr Menschen als Facebook. Zugleich schalten rund 98 der 100 größten Werbungtreibenden in der Bild. Obwohl sich die Struktur und Anzahl der Verkaufsstellen zugleich verändert hat, schafft es die Tageszeitung immer noch, deutlich mehr Menschen als andere vergleichbare Medien zu erreichen und sich weiterhin zu behaupten.

Share This