Das Thema „Copy Trading“ wird in der heutigen Zeit immer relevanter. Dieser Beitrag gibt Aufschluss darüber, was Copy Trading überhaupt ist, wie das System funktioniert, welche Ziele damit verfolgt werden können und vieles mehr.

Was ist Copy Trading überhaupt?

Copy Trading, eine in Deutschland noch eher unbekannte Variante, bezeichnet die Tatsache, von anderen „Tradern“ bestimmte Tätigkeiten zu übernehmen, um einen größeren Profit zu erwirtschaften. So können höhere Umsätze erreicht werden, ohne selbst großen Aufwand betreiben zu müssen. Um Copy Trading anwenden zu können, müssen keine besonderen fachlichen Kenntnisse vorhanden sein.

Wie funktioniert das System des Copy-Tradings?

Das System funktioniert eigentlich relativ einfach. Ein Trader bietet jemandem seine Strategien an und derjenige übernimmt diese. Die Trader nutzen Onlineplattformen, in denen sie 24 Stunden am Tag mit anderen Tradern verbunden sind und Strategien übernehmen können. Anhand einer Auswahl von Tradern, die beobachtet werden können, kann jeder Trader selbst, andere „überwachen“. So kann sehr einfach erkannt werden, welche Strategie den größten Erfolg bringt und folglich kopiert werden sollte. Auf den Onlineplattformen kann man außerdem Kommentare abgeben. Normalerweise lassen sich diese verschiedenen Dinge völlig automatisch durchführen. Das ist auch der Grund, wieso keine spezifischen Fachkenntnisse von Nöten sind.

Welche Ziele verfolgt das Copy Trading?

Um die verschiedenen Ziele einstufen zu können, gilt es zu unterscheiden, ob man als Signalgeber oder Trader agiert. Als Signalgeber verfolgt man das Ziel, unerfahrene Trader zu unterstützen und ihnen Wissen zu vermitteln, um hierfür eine Provision zu erhalten. Als Trader verfolgt man das Ziel, die Strategie eines anderen zu kopieren und in weiterer Folge dadurch, ohne großen Aufwand, ein Gewinnmaximum anzustreben. Das Knüpfen von sozialen Kontakten spielt, sowohl bei Signalgeber als auch bei Trader, eine wichtige Rolle. Durch die Onlineplattformen können zum Beispiel eigene Strategien verbessert werden. Außerdem kann man durch ein Gespräch mit anderen Plattformnutzern neues Wissen ansammeln. Durch diese Varianten kann man ganz einfach vom Trader zum Signalgebern werden. Oftmals entstehen auch Kooperationen zwischen Signalgebern und Tradern.

Für wen ist die Anwendung von Copy Trading besonders sinnvoll?

Vor allem für Neueinsteiger eignet sich Copy Trading gut, da man sich einige sinnvolle Tricks aneignen kann sowie mehr Wissen über den Markt erlangen kann. Aber nicht nur für Anfänger bietet Copy Trading eine gute Möglichkeit, auch als erfahrener Trader kann man seinen Gewinn so maximieren. Um die Strategien anderer erfolgreich zu kopieren, sollten allgemeine Informationen über Copy Trading und dessen System vorhanden sein. Wenn man über ein allgemeines Wissensspektrum beim Copy Trading verfügt, kann nur sehr wenig schief gehen. Letztendlich kann man sich mit seinem Wissen immer weiter nach vorne arbeiten, um irgendwann selbst als Signalgeber agieren zu können.

Welche Tipps sollte man für ein erfolgreiches Copy Trading beherzigen?

1) Die Angebote der verschiedenen Broker sollten gründlichst verglichen werden. Außerdem sollten eventuell Absprachen mit erfahrenen Tradern erfolgen.

2) Es ist wichtig, lediglich so viel Geld auf Copy Trading zu setzen, dass man immer noch ein ausreichendes Budget zur Verfügung hat.

3) Man sollte Copy Trading erst kennenlernen, bevor man mehr in das System investiert.

4) Um das Geld gewinnbringend einsetzen zu können, sollte man auf mehrere Signalgeber setzen.

5) Nutzen Sie Copy Trading Demo-Konten wie das von etoro, um die Grundlagen zu lernen und ein besseres Verständnis aufzubauen.

Share This