Nicht nur Fulfilment, Sortiment und Marken sind für den Erfolg von professionellem E-Commerce entscheidend. Der elektronische Handel will strategisch gut vorbereitet und stets engagiert organisiert sein, damit man sich als Unternehmen gegen die Konkurrenz auf dem Markt behaupten kann. Eine speziell entwickelte E-Commerce-Software kann Firmen immens unter die Arme greifen und bringt viele Vorteile mit sich.

Das hat es mit E-Commerce Software auf sich

Hierbei handelt es sich um Softwarelösungen, die bei sämtlichen administrativen und betrieblichen Vorgängen unterstützend eingesetzt werden können. In der Regel wird sich von Firmen hier nicht auf Einzelsysteme fokussiert, sondern auf das Zusammenspiel verschiedener Komponenten. Diese involvieren viele Prozesse bzw. Stationen einer Wertschöpfungskette, zum Beispiel Kommunikation, Produktion und Service. Ziel ist eine zuverlässige Verbindung allerlei Schnittstellen, die dem Unternehmen Kosten und Zeit erspart.

E-Commerce Software berührt so ziemlich alle Abteilungen einer Firma

Um nochmals Sinn und Zweck zu verdeutlichen: Das Zusammenspiel zahlreicher IT-Systeme eines Unternehmens lässt sich durch eine gute Software miteinander verknüpfen und diese trägt zudem entscheidend zur Vereinfachung der betrieblichen Prozessketten bei. Unter anderem in folgenden Abteilungen lässt sich eine E-Commerce Software effizient für clevere Verknüpfungen integrieren:

  • Absatz
  • Einkauf
  • Customer Service
  • Lager
  • Logistik
  • Online Marketing
  • Retourenmanagement
  • Spedition
  • Versand

Nicht nur der eigene Onlineshop wird unterstützt

Zentraler Bestandteil einer E-Commerce Software ist auch der Einbezug des vorhandenen Warenwirtschaftssystems. Dieses erfährt Unterstützung in wichtigen Vorgängen wie Beschaffung, Lagerung und die Bereitstellung von im Shop angebotenen Artikeln. Ebenfalls sind hier Informationen zu Lieferanten, alle Lagerbestände und logistische Daten inkludiert, die für die Verwaltung eines Warenhauseses notwendig sind.

Eine E-Commerce Software gewährleistet außerdem die Integration von Schnittstellen zu externen Marktplätzen. Heutzutage ist es oftmals nicht mehr ausreichend, ausschließlich über einen eigenen Shop zu verkaufen. Zielgruppenoptimierte Verkäufe sollten auch via Amazon, Ebay oder anderen Drittanbietern angeboten werden. Auch dies wird durch eine E-Commerce Software ermöglicht.

Wer erfolgreich sein will, der sollte auf eine E-Commerce Software nicht verzichten

Eine lösungsorientierte Software für Onlineshops, die so viele Schnittstellen miteinander verbindet und einem Unternehmen so vieles erleichtert, sollte unbedingt in die geschäftlichen Prozesse integriert werde – sofern nicht bereits erledigt. Das digitale Zeitalter hält viele Möglichkeiten zur Automatisierung sämtlicher Prozesse bereit, die man als Firmenbetreiber nutzen sollte. Entscheidet man sich dagegen, dann wird man jegliche Kämpfe auf den mit vielen Konkurrenten bespickten Märkten früher oder später verlieren. Schlau ist es, wenn man mit der Zeit geht!

Share This